Missionsprojekt


Es ist gut, zu geben - auf eine Bitte hin; doch besser ist es, ungebeten zu geben - aus Verständnis für des anderen Not.  (Kahil Gibran)


Jede Gemeinschaft muss bereit sein, die Not ihrer Mitglieder zu lindern. Aber eine Gemeinschaft, welche nur ihre Mitglieder im Auge hat, ist vom Gruppen-Egoismus nicht weit entfernt. Die Herz Jesu-Gemeinde hat sich daher zur Aufgabe gestellt, auch Menschen zu helfen, die fern von hier der Hilfe bedürfen. Dies geschieht jeweils durch das Missionsprojekt.


Gemeinsames Missionsprojekt der Gemeinden Herz Jesu und Bruder Klaus



Mittelamerika

El Salvador

Mit dem Projekt unterstützen wir Studentinnen in
El Salvador.
Durch Schwester Sabine Adam, welche in unseren Gemeinden einige Jahre tätig war, haben wir von diesem Projekt gehört und so wollen wir die Congregatio Jesu mit 6.000 € unterstützen, wobei wir davon ausgehen, dass die Hälfte von der Gesamtkirchenpflege dazugegeben wird. 

Daher nachfolgend etwas zur Situation in EL Salvador:

El Salvador, ist das kleinste Land Mittelamerikas mit der höchsten Bevölkerungsdichte und liegt in einem Erdbeben- gebiet.
Von 1980 bis 1992 herrschte ein grausamer Bürgerkrieg. Ausgelöst durch das Verhalten von 14 Großgrundbesitzer- familien, welche eine beschlossene Landreform nicht akzeptierten. Darin sollte Landeigentum auf 245 ha beschränkt werden. In diesem „schmutzigen Krieg“  wurden viele kirchlich, politisch oder gewerkschaftlich organisierte Menschen Opfer der Gewalt.
Für uns am bekanntesten ist der Mord an Erzbischof Oskar Romero.
Die sozialen Probleme sind nach Beendigung des Bürgerkrieges sehr groß. Junge Menschen kennen oft nur das Gesetz der Gewalt. Daher ist Recht und Ordnung nur schwer aufrecht zu erhalten.  Eine hohe Gewaltrate und Kindesentführungen sind verbreitet. Noch immer kommen im Jahresschnitt zwölf Menschen pro Tag durch Tötungsdelikte ums Leben. Allein die Kinderkriminalität wird auf 25.000 Kinder und Jugendliche geschätzt.

Durch die Ausbildung von Studentinnen, durch dieses Projekt, möchten wir helfen, dass die Spirale der Gewalt zurückgeht. Auch soll dadurch Studentinnen die Möglichkeit des Studiums gegeben werden, welche sonst keine Möglichkeit dazu hätten.

Wir werden im "Gemeindebrief" regelmäßig über den Stand des Projektes berichten.

Wer das Projekt durch eine Überweisung unterstützen, möchte sende die Spende bitte an
„Gemeinde Herz Jesu“  mit dem Vermerk „EL SALVADOR“ Kto. 227 3093 BLZ : 600 501 01.  BW-Bank

Für den Sachausschuss Mission Entwicklung Frieden     Remigius Lätzel Diakon


Archiv


In der Vergangenheit wurden von der Gemeinde Herz Jesu weitere Projekte von Misereor, MISSIO sowie der Barmherzigen Schwestern von Untermarchtal unterstützt.